Honigbiene auf Lavendelblüten

Volksbegehren „Rettet die Bienen“


Bekanntmachung über die Eintragung für das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ (PDF)

vom  31.01. bis 13.02.2019

Eintragungszeiten:

Mo-Fr 08:00-12:00 Uhr
Mo-Do 13:00-16:00 Uhr

Donnerstag, 07.02.2019 
16:00 bis 20:00 Uhr

Sonntag, 10.02.2019
10:00 bis 12:00 Uhr

 

Hintergrundinformation und Infoabend:

 

Volksbegehren „Rettet die Bienen!“

München, 15.11.2018

Innenministerium hat Antrag auf Zulassung des Volksbegehrens ‚Rettet die Bienen!‘ stattgegeben

Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration hat die Prüfung des am 5. Oktober 2018 eingereichten Antrags auf Zulassung des Volksbegehrens „Artenvielfalt & Naturschönheit in Bayern – Rettet die Bienen!“ abgeschlossen und dem Zulassungsantrag stattgegeben. Der Gegenstand des Volksbegehrens wird im Bayerischen Staatsanzeiger am 16. November 2018 bekannt gemacht. Die zweiwöchige Eintragungsfrist wird am Donnerstag, 31. Januar 2019, beginnen und am Mittwoch, 13. Februar 2019, enden.

Ein Volksbegehren hat Erfolg, wenn es von mindestens zehn Prozent (ca. 950.000) der Stimmberechtigten unterstützt wird. Ein erfolgreiches Volksbegehren ist dem Landtag zuzuleiten. Lehnt der Landtag den mit dem Volksbegehren verfolgten Gesetzentwurf ab, ist über diesen Gesetzentwurf ein Volksentscheid herbeizuführen.

 

“Wie können wir die Schöpfung bewahren?”

Infoabend anlässlich des Volksbegehrens „Rettet die Bienen!“

Am Montag, dem 04.02.2019 findet um 19:00 Uhr in der ev. Kirchengemeinde Eisingen – Kist – Waldbrunn, Ort: Philippuskirche in Eisingen, ein Vortrag von Prof. Dr. Tautz zu diesem Thema statt. Im Anschluss an den Vortrag ist Gelegenheit für Fragen und zur Diskussion.

Die Veranstaltung (gemeinsam mit der Ökomodellregion Waldsassengau) dient auch als Informationsgrundlage für das Volksbegehren „Rettet die Bienen!“ zum Schutz der Artenvielfalt, zu dem sich die Unterstützer/innen vom 31.01.2019 bis 13.02.2019 in den Rathäusern eintragen können.