Gedenk- und Aktionstage

100 Jahre Ende des Ersten Weltkriegs – „Zartes Pflänzchen Frieden“

V.li. Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Lord Provost Ian Borthwick aus Dundee, Bürgermeister von Trutnov Ivan Adamec, Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake, Stadtrat Patrick Nicolle aus Caen, Bürgermeister Dr. Adolf Bauer, Dean Ekberg aus Rochester. Foto: Claudia Lother

Auch in diesem Jahr gedachte die Stadt Würzburg wieder mit Kranzniederlegungen an den Friedhöfen der Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen. Höhepunkt war die Gedenkveranstaltung „Zartes Pflänzchen Frieden“ zum 100. Jahrestags des Ende des 1. Weltkriegs im Ratssaal, bei der auch Delegationen der Partnerstädte Caen, Dundee, Rochester und Trutnov sprachen.

Revolution! Übergang von der Monarchie zur Republik im Raum Würzburg

Demomarsch auf der Domstraße, der sich gegen die Räterepubliken wandte. Quelle: Stadtarchiv Würzburg, Magistratsakten, Nr. 126; Foto: Stadtarchiv Würzburg

Der Revolution von 1918/19 – und damit der Abschaffung der Monarchie in Bayern und im restlichen Reichsgebiet, der Ausrufung der Republik und der in Würzburg nur kurz bestehenden Räterepublik – widmet sich eine Tafelausstellung des Stadtarchivs Würzburg, die am Montag, den 29. Oktober 2018, im Würzburger Rathaus eröffnet wird.