Deutscher Voltigierpokal 2018 in Eisingen bei Würzburg

Die besten L-Voltigiergruppen Deutschlands lieferten sich am Samstag, 23. und Sonntag, 24. Juni 2018 spannende Wettkämpfe auf dem Erbachshof in Eisingen in Unterfranken.

24 Voltigiergruppen aus zwölf Bundesländern mit wunderbaren Gruppennamen von Brookmerland I bis Nutteln I kämpften Ende Juni um den begehrten L-Voltigierpokal auf dem Vereinsgelände des Pferdesportvereins Würzburg-Erbachshof e. V.

Ins Leben gerufen hat dieses Turnier vor 17 Jahren die Stiftung „Deutscher Voltigiersport“, mit dem Ziel, dass sich auch im Breitensport Kinder und Jugendliche sportlich messen, durch ein mehrtägiges Turnier Gemeinschaftserleben erfahren und innerhalb Deutschlands Freundschaften knüpfen können. Zusätzlich hofft die Stiftung diesen tollen Sport dabei mehr ins Rampenlicht zu bringen.

Durch den Sieg von RVV Pleichachtal im Jahr 2017 konnte dieses Turnier nach all den Jahren passend zum 100jährigen Geburtstag des Freistaats zum ersten Mal nach Bayern geholt werden.

 

Slideshow mit Bildern von Barbara Schwarz

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Traditionell begann das Turnier mit dem Empfang der Stiftung „Deutscher Voltigiersport“, zu welchem eine Quadrille mit acht Pferden unsere Ehrengäste, Herrn Gerhard Eck, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium des Innern und für Integration, und Frau Ursula Engert, 1. Bürgermeisterin der Gemeinde Eisingen, begrüßte. Anschließende Reden beider Ehrengäste stimmten schließlich gebührend auf das deutschlandweite Turnier ein.

Am Samstag begannen dann die Wettkämpfe, die das ganze Wochenende verletzungsfrei bleiben sollten. Viele Besucher bestaunten das artistische Können der Teilnehmer und das anregende Rahmenprogramm mit vielen Ausstellern auf dem Erbachshof. Am Nachmittag besuchte Frau Jutta Leitherer, die Präsidentin des fränkischen Reit- und Fahrverbandes, die Veranstaltung.

Am Sonntag kämpften dann nur noch die besten neun Voltigiergruppen um den begehrten Pokal. Am Ende setzte sich Schwegenheim II durch, so dass der begehrte Pokal vom RVV Pleichachtal an den Landesverband Rheinland-Pfalz übergeben wurde. Den zweiten Platz erkämpfte sich Schriesheim II aus Baden-Württemberg, den dritten Platz die Mannschaft Am Wilden Stein I aus Bayern. Den Siegern gratulierten die Schirmherren, Herr Eberhard Nuß, Landrat des Landkreises Würzburg, und Frau Ursula Engert, 1. Bürgermeisterin der Gemeinde Eisingen.

Am Ende waren alle Sieger und vor allem die bayerischen Gruppen hatten ihren Spaß.

 

Ergebnisse (PDF)

Rangierung aller L-Gruppen Qualifikation

02 DVP-Finalprüfung – GESAMT

 

Deutscher Voltigierpokal 2018 in Eisingen bei Würzburg
Rubriken:         

Stefanie Kufner

1. Vorstand des PSV Würzburg-Erbachshof e. V.